Afrikanische Rotaugenenten

Die Rotaugenente (Netta erythrophthalma) ist eine in Afrika verbreitete Tauchente. Leider geht der Bestand dieser Ente seit einigen Jahren zurück. Ihr Lebensraum wird durch Waldrodungen und Entwässerung der Landschaft immer kleiner, auch wird sie bejagt.
Rotaugenenten sind tagaktive Enten, die ihr Futter überwiegend bei Tag suchen. Sie ist am aktivsten am frühen Morgen und am Abend. Die Zeit dazwischen verbringt sie überwiegend damit, an der Uferlinie oder auf dem Wasser zu ruhen. Sie sucht ihre Nahrung überwiegend tauchend. Sie gründelt jedoch auch nach Nahrung oder durchseiht die Wasseroberfläche.
Die Brutzeit beträgt zwischen 23 und 26 Tagen. Im Verlauf lockert sich die Paarbindung zwischen Männchen und Weibchen. Gelegentlich bleiben die Männchen jedoch auch beim Weibchen, wenn diese die Küken führt. Die Küken sind nach sieben bis acht Wochen flügge. Ihre Geschlechtsreife erreichen sie im ersten Lebensjahr.

undefined Afrikanische Rotaugenenten